Tabletopbastlerfrostgravegraublau

Wenn Farben einen Namen brauchen

Frostgrave – das Eisgrab. Nach dem was geschrieben steht, ist das ehemalige Felstad eingefroren und heißt nun Frostgrave. Ein verantwortungsloser Magier hat in gnadenloser Selbstüberschätzung eine lokale Eiszeit ausgelöst. Eine recht kühle Angelegenheit. Coole Story, sozusagen.

Beim Geländebau steht man damit vor besonderen Herausforderungen. Auch mit der Farbgebung. Kälte ist immer irgendwie blau, graublau. Blautöne sind sogenannte kalte Farben. Meine Frostgrave Gebäude sollen deshalb aus blau getöntem Gemäuer gebaut sein. Eine Grundfarbe muss her.
Ich stelle mir ein graublau vor, mittlere Helligkeit und fange an zu experimentieren.
Schon für kleinere Probestücke habe ich so eine Farbe angemischt. Aber immer ein bisschen anders. So ist die Farbsuche im Grunde ein langes Experiment mit mehreren Versuchsreihen. 🙂

Mit dem Mausoleum wurde es jetzt ernsthafter und ich musste eine Farbe festlegen, die auch bei zukünftigen Geländestücken verwendet wird. Ich brauche dazu ein dunkleres Blau, ein bisschen Schwarz und Weiß. Soviel war klar. Aber welches Mischverhältnis genau?
Nach ein bisschen rumexperimentieren – ich benutze zum Abmessen inzwischen eine elektronische Waage mit Genauigkeit von 1/10 Gramm – fand ich meine Mischung!

  • 6 Teile Preußisch Blau
  • 1 Teil Schwarz, also so richtiges allerdunkelstes im Dunkeln nicht sichtbares Schwarz. Meins heißt „Process Black“ oder „Normalschwarz“.
  • 2 Teile Titanweiß
Die Mauerreste in der Grundfarbe bemalt. Auf diese Grundfarbe wird dann gewasht und gebürtset.

Für Geländebemalung habe ich mich für Acrylfarbe in „Künstlerqualität“ im mittleren Preissegment von Daler & Rowney* entschieden. Mit diesen Farben habe ich meine Grundfarbe gemischt. Zum Bemalen verdünne ich die Farbe nach Gefühl mit Spüliwasser.

Achso .. wenn Farben einen Namen brauchen bildet der sich oft aus dem Namen des Herstellers, dem Anwendungsbereich und dem Farbton. Also mache ich das auch mal so …

Tabletopbastlerfrostgravegraublau

Wie hat euch das Experiment gefallen? Wie mischt ihr eure Farben? Schreibt es in die Kommentare, verlinkt eure Arbeiten.

Hinweis

Die mit einem * gekennzeichneten Links, sind sogenannte Affiliate Links. Sie führen zu Produktseiten in Onlineshops. Besucht ihr einen Onlineshop über einen solchen Link, bekomme ich bei eurem nächsten Einkauf eine kleine Provision von diesem Onlineshop. Diese Provisionen zeigen mir eure Wertschätzung für die Arbeit die ich in dieses Blog stecke und helfen mir das Blog weiter zu betreiben und immer besser zu machen.
Für euch ändert sich in den Onlineshops nichts. Ihr kauft weiterhin zu den gleichen Preisen wie gewohnt in den Shops ein.
Bei manchen Shops erfahre ich was jemand gekauft hat. Ich erfahre niemals wer etwas gekauft hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.